[Rezension] Secret Sins – Stärker als das Schicksal

Titel: Secret Sins – Stärker als das Schicksal
Autor: Geneva Lee
Verlag: blanvalet
Seiten: 352
Preis: 9,99€
Art: E-Book
VÖ: 20. März 2017
ISBN: 978-3734104770
„Secret Sins“ auf Amazon *

Inhalt

Die junge Mutter eines gehörlosen Sohnes Faith geht regelmäßig zu einem Treffen der anonymen Süchtigen, doch an einem Tag trifft sie dort Jude, von dem sie sofort fasziniert ist. Doch auch wenn es äußerlich nicht so aussieht, hat der junge Mann ebenso viele Geheimnisse wie Faith selbst.

Meine Meinung

Geneva Lee und ich. Wir werden wahrscheinlich nie Freunde.
Aber fangen wir mal von Vorne an: Prinzipiell sprach mich „Secret Sins“ sehr an, aber ich hatte durch den „Royal Passion“ Fauxpas meinerseits Probleme damit, mich auf dieses Buch einzulassen.
Der Schreibstil war gut, daran soll es gar nicht hapern. Ich finde Geneva Lee schreibt bildhaft, aber nicht zu detailliert. Hier in diesem Buch ist sie auch nicht so sehr in diese Art Jugendsprache gegangen, wie es bei „Royal Passion“ meiner Meinung nach war.
Auch die Rückblenden in der Geschichte selbst gefielen mir sehr gut, fast schon besser als das drum herum. Natürlich kamen auch Sexszenen vor, aber dadurch dass Geneva Lee das Ganze so Tiefgründig und emotional aufgezogen hatte, konnte ich mit den Sexszenen nichts anfangen. Für mich hat es einfach nicht gepasst.
Abschließend möchte ich noch sagen (oder eigentlich eher schreiben) dass ich, als ich dieses Rezensionsexemplar angefordert habe, noch nicht „Royal Passion“ gelesen hatte. Sonst hätte ich dies nicht getan, da ich von der Autorin voreingenommen bin, was diesem Buch vielleicht nicht gerecht wird.

(drei von fünf Sterne)

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag und dem Bloggerportal von Randomhouse für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares!

* = Affiliated Link