[Rezension] Schattenreiter – Marc Turner

Titel: Schattenreiter
Autor: Marc Turner
Verlag: Heyne
Seiten: 784
Preis: 15,99€
Art: Taschenbuch
VÖ: 11. Juli 2016
ISBN: 978-3453534124
„Schattenreiter“ auf Amazon *













Inhalt



Düstere Zeiten ziehen auf, denn das Buch der Verlorenen Seelen wurde entwendet! Der Magier Mayot – welcher zur dunklen Seite der Macht gehört – versucht nun die Welt Toten und der Lebendigen an sich zu reißen. Aber dies bleibt nicht ungesehen, denn es gibt sie noch. Die, die sich von der schwarzen Magie abwenden und das Land wieder im Licht sehen wollen.

Meine Meinung


Als erstes war ich erschrocken, was für ein dicker Wälzer mich da erreichte und das zweite was ich dachte war, dass ich noch nie einen Urban Fantasy Roman gelesen hatte.
Dieses Buch kann man wirklich in die Schublade „Dark Fantasy“ stecken, denn da gehört es meiner Meinung nach auch hin.
Sehr schön fand ich das Cover, es passt einfach unglaublich gut zum Buch. Wenn man es aufschlägt hat man direkt eine Art Landkarte vor sich. Diese hat mir oft sehr geholfen, wenn ich mal wieder nicht mehr wusste wo ich bin. Sagen wir mal, dass dies meinem schlechten Orientierungssinn zu Grunde liegt.

Bei der Bewertung des Buches tat ich mich allerdings schwer, denn ich musste feststellen, dass ich nicht ohne Grund bislang noch kein Urban Fantasy Buch gelesen hatte. Es ist einfach nicht meins.
Die Geschichte der einzelnen Gruppen die dem dunklen Magier das wertvolle Artefakt wieder abnehmen wollten fand ich dennoch fantastisch durchdacht. Man sah auch eine Veränderung in den einzelnen Figuren. In dem Moment, als die einzelnen Hauptcharakteren zusammentrafen ging wahrscheinlich nicht nur ihnen ein Licht auf.

Dieses Buch möchte ich mit vier Sternen bewerten, denn es hat es wirklich verdient. Einen Stern Abzug gibt es, da es nicht mein Genre ist und ich dementsprechend lange zum Lesen gebraucht habe, denn ich wollte dieser Geschichte auch den Tribut zollen und es zu Ende lesen.
Ich denke für Urban Fantasy Fans wäre dies genau das Richtige!

(vier von fünf Sternen)


Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag und das Bloggerportal von Randomhouse für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!
Das Copyright für das hier verwendete Coverbild liegt auch beim Heyneverlag.

* = Affiliated Link