[Rezension] Palace of Glass – C. E. Bernard

Werbung – Rezensionsexemplar

Palace of Glass – Die Wächterin von C E Bernard

Stellen Sie sich vor… 

London wäre ein Ort, an dem Tugend und Angst regieren. Ein hartes Gesetz untersagt den Menschen, die Haut eines anderen zu berühren. Denn die Bevölkerung und insbesondere das Königshaus fürchten die Gefahr, die von den sogenannten Magdalenen ausgeht – Menschen, deren Gabe es ist, die Gedanken anderer durch Berührung zu manipulieren. Die junge Rea zeigt so wenig Haut wie möglich. Einzig während illegaler Faustkämpfe streift sie ihre Handschuhe ab. Doch wie kommt es, dass die zierliche Kämpferin ihre körperlich überlegenen Gegner stets besiegt? Und warum entführt sie der britische Geheimdienst? Bald erfährt Rea, dass sie das Leben des Kronprinzen beschützen muss. Doch am Hof ahnt niemand, dass sie selbst sein größter Feind ist.

Klappentext
Quelle: Homepage von C.E. Bernard

Im März 2018 erschien der erste Teil der sehr gehypten Reihe „Palace of Glass“ von der deutschen Autorin C. E. Bernard.
Auch ich war sehr angetan von dem Klappentext und den guten Stimmen von allen Seiten. Also fragte auch ich dieses Buch direkt nach der Leipziger Buchmesse an. Tja und gelesen habe ich es genau jetzt.

Ich wurde mit dieser Geschichte nicht so warm. Es war eine gute Story, die Charaktere waren wirklich interessant und gut gemacht. Aber ich nahm nichts mit von der Geschichte. Das Schlimmste an der Sache ist eigentlich, dass ich noch nicht einmal erklären kann warum das so ist.
Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass ich dieses Buch noch einmal lesen werde und dann schreibe ich für euch ein Update zum Buch.

Author Mimi

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*