[Rezension] Der Kuss der Lüge – Die Chroniken der Verbliebenen Band 1

Informationen zum Buch

Titel: „Der Kuss der Lüge“
Reihe: „Die Chroniken der Verbliebenen“
Autor: Mary E. Pearson
Verlag: one by Lübbe
Art: Hardcover
Seiten: 560
Preis: 18,00€
Band zwei: „Das Herz des Verräters“ (VÖ: 26. Mai 2017)
„Der Kuss der Lüge“ auf Amazon *
„Das Herz des Verräters“ auf Amazon *

Inhalt

Lia ist die erste Tochter der königlichen Familie von Morrighan. Mit zarten 17 Jahren soll sie mit dem Prinzen des Nachbarlandes verheiratet werden. Allerdings ist Lia dagegen, denn sie möchte – wie ihre Brüder – jemanden heiraten den sie auch wirklich liebt.
Sie bricht den Kreis aus Pflichten, Regeln, Traditionen und flieht mit ihrer Freundin Pauline am Tag ihrer Hochzeit.
Das Ziel der beiden Frauen ist ein kleines Dorf, in dem sie fortan in einer Taverne arbeiten werden. Durch diese Arbeit lernt Lia zwei Männer kennen die ihre Gedanken durcheinander bringen. Was die flüchtige Prinzessin allerdings nicht weiß, dass beide Männer sie suchen. Der Eine möchte sie umbringen und der Andere ist der Prinz, den sie heiraten sollte.
Aber wer ist nun wer?

Meine Meinung

Nicht nur in der englischsprachigen Buchbloggerszene ging „Der Kuss der Lüge“ durch die Decke. Auch hierzulande waren die Blogger und Booktuber verrückt nach dieser Geschichte. Und wie bei jedem Hype scheiden sich auch hier die Geister. Die einen können sich nicht für Lia’s Geschichte begeistern, die Anderen haben das Buch gefeiert und warten gespannt auf den zweiten Band („Das Herz des Verräters“ VÖ: 26. Mai 2017).
Ich gehöre definitiv zur zweiten Gruppe und war mehr als begeistert von diesem Buch.
Mary E. pearson schuf hier eine völlig neue Welt mit neuen Sprachen, anderen Traditionen und neuen Regeln. Es fiel mir auch nicht schwer mich auf diese neuen Dinge einzulassen, ich wurde quasi direkt mit reingezogen und dachte beim Lesen oft, ich wäre nicht nur ein Leser sondern direkt mit Lia und Pauline auf der Flucht.
Als Leser tappt man auch bei dieser Geschichte ziemlich lange im Dunkeln und genau das hat, meiner Meinung nach, dazu beigetragen dass es nie langweilig wurde. Natürlich rätselt man wer nun der Auftragsmörder und wer der Prinz ist, aber sicher kann man sich erst sein wenn man es liest.
Das Ende dieses Bandes ist – so viel möchte ich noch verraten – einfach gemein. Wie soll man es denn bis Mai jetzt noch aushalten?
Alles in allem eine wirklich mitreißende Geschichte, die ich jedem nur empfehlen kann.

(fünf von fünf Sternen)
Die Autorin
Mary E. pearson wurde am 14. August 1955 in Südkalifornien geboren. Sie studierte an der University of San Diego und arbeitete danach als Lehrerin an einer Schule.
2000 veröffentlichte sie ihr erstes Buch „Unterbrich mich nicht, Gott“ * (erschien bei uns 2002 im Ravensburger Verlag) und lebt jetzt mit ihrem Mann, zwei Töchtern und zwei Golden Retriver zusammen.
Vielen Dank an den one by Lübbe Verlag, sowie der Netgalley-Plattform für die Bereitstellung des E-Books als Rezensionsexemplar.

* = Affiliated Link