[Montagsfrage von Buchfresserchen] Jahresrückblick?

Einen schönen Montag,

heute ist – leider – Montag und das heißt, dass es eine neue Montagsfrage von Buchfresserchen gibt!

Hast du einen Jahresrückblick 2017 verfasst oder interessiert dich das eher weniger?
Wenn ja, was magst du daran?

Wie man auf meinem Blog unschwer erkennen kann habe ich eine Art Jahresrückblick geschrieben. Dabei ging ich jetzt nicht auf die ganzen Tops und Flops ein, sondern stellte mir selbst ein paar Fragen zu dem vergangenen Jahr.
Zwar habe ich das schon in eben genanntem Post schon geschrieben, aber hier gern noch einmal: Ich finde dass solche Rückblicke einen total motivieren. Wenn ich meine gelesenen Seiten für das Jahr ermittle bin ich jedes Mal aufs neue überrascht, was man alles in einem Jahr lesen kann. Manche meiner Mitmenschen würden in ihrem ganzen Leben nicht so viel lesen wie ich in einem einzelnen Jahr.
Durch meinen eigenen Jahresrückblick wurde mir klar, dass ich stolz auf mich sein kann. Denn die letzten Wochen hatte ich das Gefühl, dass ich gar nicht so viele tolle Geschichten erlebt habe, wie ich gerne hätte und und und. Mir ist jetzt klar, dass das nicht stimmt.
Und ja, ich muss zugeben: Ich bin auch ein wenig Stolz auf meine Statistik. Natürlich finde ich Leute die mehr als 100 Bücher im Jahr lesen sehr beeindruckend, aber ich weiß auch dass ich das nie so umsetzen könnte. Deshalb freue ich mich über meine 50 gelesenen Bücher. (Jetzt bin ich glaube ich vom Thema abgekommen…)

Kurzum: Ja, ich habe einen Jahresrückblick geschrieben.

Eure Mimi

Author Mimi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*